Jetzt bestellen

€ 8,99
Preis inkl. MwSt.
keine Versandkosten
Erschienen

Sofortiger Download

Teilen

Shakespeares Sternenritt

Detailansicht

Shakespeares Sternenritt

von Uta Rabenstein

Kurzbeschreibung

Verwünschte Unberechenbarkeit von Wurmlochreisen! Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, dem Mann des Lebens, symbiotischen Würmern zum Überleben, einer radikalen Änderung des Lebens oder schlicht und einfach einer Chance, lebenslangen Frieden für alle Völker sämtlicher Galaxien zu stiften, brechen die fünf Helden und Heldinnen dieses Romans, ob von der Erde stammend oder von anderen Planeten, aus sehr unterschiedlichen Gründen zu ihren Reisen auf. Sie treffen auf teils merkwürdige Weise aufeinander, kommen sich zum Teil sehr nahe, verlieren sich wieder aus den Augen und erreichen auf unvorhergesehenen Routen doch ihr Ziel. Stets aufs Neue werden der Dramatik des Geschehens unerwartet komische Züge verpasst. Nebenbei kann ein verheerender intergalaktischer Krieg auf überraschende Weise beigelegt werden.

Beschreibung

Eine ausführlichere Beschreibung der mehr oder minder merkwürdigen Lebensformen, die durch die Galaxien irren.

Die wichtigsten Personen

Dem nach menschlichem Ermessen attraktiven Chimärenmann Kassandra gelingt es, seinem Schicksal als Organspender zu entgehen und von seinem Heimatplaneten zu fliehen. Sein Hauptanliegen ist es, den eigentlichen Sinn des Lebens zu ergründen, den er nicht in seiner Funktion als lebendes Organersatzteillager sieht. Auf seinem Irrweg durchs All begegnet er Kira Vendredo, einer von der Erde stammenden Raumschiffpilotin, die sich nach einem passenden Lebensgefährten sehnt. Beide fühlen sich auf Anhieb zueinander hingezogen, erkennen aber, dass sie zu unterschiedlich sind, um als Paar zusammenzuleben.

Ph'flz, ein mit zahllosen Tentakeln ausgestatteter, stets hilfsbereiter Außerirdischer entkommt auf seinem Heimatplaneten der Großen Flut. Unter Missachtung seiner eigenen Sterblichkeit gelingt es ihm, galaktische Katastrophen abzuwenden und als Heiler und Lebensretter Heldentaten zu vollbringen. Er opfert hierbei seine Lebensenergie, ihm glückt jedoch im Angesicht des Todes mit Hilfe anderer die Metamorphose in eine andere Lebensform. Zuvor ermöglicht er durch sein selbstloses Eingreifen die Rettung von Edwina, der Geronin von Perseus. Sie, die Präsidentin des Intergalaktischen Präsidialrats und ihres Zeichens geschickte Vermittlerin bei Problemen zwischen einzelnen Lebewesen und ganzen Nationen, benötigt für ihr Weiterleben dringend neue symbiotische Würmer, die in ihren Eingeweiden hausen und ihrem letzten verbliebenen frechen Einzelwurm Gesellschaft leisten sollen.

Das Böse wird zunächst von Leonid Lodka verkörpert, dem menschlichen Kommandant der nichtmenschlichen Mo'har-Krieger, welche er von einer Schlacht in die nächste führt. Systematisch vernichtet er Völker und zerstört Planeten, wobei erste Zweifel am Sinn seines Handelns im Laufe des Geschehens stetig wachsen.

Ph'flz gelingt es zusammen mit Edwina, die mordenden Mo'har in ein friedliches Volk zu verwandeln. Auch Kommandant Lodka sagt seinem kriegerischen Lebenswandel ab und widmet sich fortan Friedensmissionen. Er verliebt sich in Kira, nachdem sich Kassandra von ihr getrennt hat. Dank Ph'flz' telepathischer Kräfte entsteht jedoch bei einem zufälligen Zusammentreffen eine dauerhafte Freundschaft zwischen den dreien, und sie beschließen, ihre nächste Reise zur von einer Klimakatastrophe bedrohten Erde gemeinsam zu unternehmen.

Wichtigste Nebenfiguren sind Esmeralda, Kiras Mutter, die Edwina auf ihrer Reise begleitet und ihrer Tochter die lange aufrechterhaltene Lüge über Kiras Vater gestehen will, Brunhilde, ein mütterlicher Bordroboter mit aufregend weiblicher Stimme, der leidenschaftlich gerne kocht, sowie Roboterkleinkind Robert, der ab und zu unbeabsichtigt ins Geschehen eingreift. Eine Nebenrolle spielen außerdem die trinkfesten menschlichen Raumschiffpiloten Arthur Shakespeare und Duke Swampwalker, Shakespeares krakenähnlicher Begleiter Esso, der Arzt und freiwillige Wurmsymbiontentransporteur Ron Summer, der ein wenig verrückte Professor Feldspat, dem eine wichtige Entdeckung gelingt, Ph'flz' kluger Erzieher Mawan, der weise Zwitter Xi Phi und die putzwütige Morula, Mitglied in Edwinas Frauenwohngemeinschaft.

Über die Autorin Uta Rabenstein

Manchmal beschließt das Schicksal, einen Menschen über verschlungene Umwege auf den richtigen Lebensweg zu führen.

Uta Rabenstein wurde viele Jahre von dem Gefühl verfolgt, dass in ihrem Fall die Antwort tatsächlich "42" lauten könnte. Nach einer langen Durststrecke wagte sie mit 42 Jahren einen persönlichen Neuanfang, zu dem unter anderem die Fertigstellung ihres ersten veröffentlichungsreifen Manuskripts gehörte.

Geboren wurde sie 1962 in Sigmaringen. Kindheit und Jugend waren geprägt von häufigen Orts- und damit verbundenen Schulwechseln. Ihre Vorliebe für Science Fiction entdeckte sie als Teenager. Mindestens genauso gerne las sie American Short Stories und Gedichte englischer Poeten. Ihren eigenen dichterischen Ambitionen ging sie heimlich nach. Nach dem Abitur stellte sich die Frage: geisteswissenschaftliches oder naturwissenschaftliches Studium? Die Entscheidung fiel zugunsten eines Biologiestudiums, mit dem sie 1982 in Göttingen begann.

Während der Studienzeit nahm sie mehrere Anläufe zum Schreiben eines Zukunftsromans, aber Praktika, Seminare und Klausuren hatten Vorrang. Statt einer glänzenden Forschungskarriere folgte auf das Diplom 1988 die Geburt des ersten Kindes, bald darauf erblickten ein zweites und ein drittes das Licht der Welt. In größeren Zeitabständen wurden halbherzig neue SF-Romanprojekte in Angriff genommen und wieder fallen gelassen, weil Ruhe und Zeit zum Schreiben fehlten. Jahre später entdeckte sie diese fast vergessenen Fragmente, staunte über den gelungenen Schreibstil und verstaute alles in einem Karton, da ein Umzug in eine niedersächsische Kleinstadt anstand.

Dort engagierte sie sich zunehmend in der Medizinproduktefirma ihres Ehemannes. Zeitgleich nahm sie ihre Schreibversuche wieder auf. 1996 entstanden ein Gedichtband, eine rückblickend etwas zu romantisch geratene Kurzgeschichte sowie ein kriminalistisch angehauchter Frauenroman. Nach Aussage der Probeleser war es ein für das bewegende Thema erstaunlich distanziert geschriebenes Buch. Zu Recht verschwand das Werk in der Schublade, nachdem es nach einigen Versuchen keinen Verleger fand - mit Ausnahme eines Zuschussverlages, der den Roman in höchsten Tönen lobte und ihn gerne gegen Zahlung von einigen tausend Euro veröffentlicht hätte.

Nach einer kurzen Rückkehr in die medizinische Forschung verabschiedete sich Frau Rabenstein endgültig von der Hoffnung auf einen Platz in der Wissenschaft und begann mit der Verwirklichung des lang gehegten Ziels, einen zugleich ernsthaften und witzigen Science-Fiction-Roman zu verfassen. Die Tragikomik von Mann-Frau-Beziehungen verlegte sie ins Weltall und flocht immer dann, wenn die Tragik die Überhand zu gewinnen drohte, überraschende satirische Wendungen ein. Die lockeren Sprüche ihrer drei pubertierenden Söhne dienten hierbei als Vorlage für die der frechen Symbiontenwürmer. Noch während der Überarbeitung drängte eine Horrorkurzgeschichte aufs Papier, anschließend die ersten Kapitel eines nicht dem gängigen Konzept entsprechenden Fantasyromans. Dieser Phase kreativen Übersprudelns schloss sich eine längere Pause an, während derer Frau Rabenstein privat ihr Leben neu ordnete.

Heute lebt sie wieder in Göttingen und arbeitet in einer wachstumsorientierten Branche, die jedoch weder mit Forschung noch mit kreativem Schreiben zu tun hat: dem E-Commerce. Die Schriftstellerei kommt berufsbedingt derzeit leider etwas zu kurz.


Rezension

Phantastik-Couch.de - Rezension


Alle Ausgaben


Produktinformation zu: Shakespeares Sternenritt

Produktform: MobiPocket
Auflage: 1. Auflage der MobiPocket Ausgabe
Seiten der gedruckten Ausgabe: 299
Verlag: Reichel Verlag
Erschienen: 26.02.2016
Sprache: Deutsch
Autor: Rabenstein, Uta 
ASIN: B01C93JF5Q
GTIN: 9783946433118
ISBN-10: 3-946433-11-1
ISBN-13: 978-3-946433-11-8
Reichel Verlag Bestseller-Rang: Platz 43 in E-Books (Siehe Bestseller Seite)
 Platz 1 in Belletristik > Science Fiction

Alle Titel von Rabenstein, Uta

Shakespeares Sternenritt

EUR 8,99
cloud_downloadE-Book von Rabenstein, Uta
Erschienen: 26.02.2016

Shakespeares Sternenritt

EUR 9,90
import_contactsBuch von Rabenstein, Uta
Erschienen: 30.04.2007

Der Artikel Shakespeares Sternenritt ist in folgender Kategorie enthalten:

Belletristik > Science Fiction

Azraels Auftrag

EUR 11,90
import_contactsBuch von Oswald, Ralf
Erschienen: 20.09.2006

Die Fahrt ins Nichts

EUR 6,99
cloud_downloadE-Book von Eichacker, Reinhold
Erschienen: 12.03.2015

Die Fahrt ins Nichts

EUR 8,90
import_contactsBuch von Eichacker, Reinhold
Erschienen: 08.10.2004

Geklont

12 verblüffende Kurzgeschichten, die Sie früher oder später erleben werden

EUR 8,90
import_contactsBuch von Pürner, Stefan
Erschienen: 01.03.2006